• Unsere Umwelt
    Wir haben uns verpflichtet, Kleidung mit minimalen Auswirkungen auf den Planeten herzustellen. Wir tun dies vor allem, indem wir nur natürliche Stoffe verwenden, was bedeutet, dass wir die Verwendung erneuerbarer Ressourcen und das Wachstum von Millionen von Pflanzen in jeder Saison unterstützen.

    Es bedeutet auch, dass jeder Teil unserer Geschäftsabläufe, von unseren Büros bis hin zu unseren Verpackungen und Katalogen, denselben Werten folgt. Wir wählen sorgfältig aus, mit wem wir zusammenarbeiten, und stellen sicher, dass unsere Geschäftspartner*innen die gleiche Rücksicht auf die Umwelt nehmen wie wir selbst.

    Auf diese Weise arbeiten wir seit unseren Anfängen vor über 20 Jahren.

     

    top top

    Gebäude

    In den vergangenen Jahren haben wir erhebliche Investitionen getätigt, um unsere Gebäude so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten.

    Ende 2022 zog unser Londoner Büro, in dem die Teams für Design, Merchandising, Produktentwicklung, Planung, Marketing und Nachhaltigkeit untergebracht sind, in ein neu renoviertes, energieeffizientes Gebäude in Fulham, London. Dadurch konnte der CO2e-Fußabdruck des Londoner Büros um 18% gesenkt werden.

    Im Frühjahr 2023 haben wir auf dem Dach unseres Lagerhauses Solarzellen installiert, was zu einer Reduzierung des eingekauften Stroms um 25 % und des CO2e-Ausstoßes um 19 % führte. Wir freuen uns besonders, dass wir diese signifikante Reduktion in Anbetracht des kontinuierlichen Wachstums des Unternehmens erreichen konnten.

    top

     

    Verpackungen

    Wir versenden alle unsere Bestellungen in stabilen Recycling-Kartons, die vor Ort in Nottingham und Warwickshire hergestellt werden. Wir haben noch nie Kartonagen importiert. Wir bitten darum, dass alles, was nicht passt oder die falsche Größe hat, im selben Karton zurückgeschickt wird, damit der Artikel geschützt ist und der Karton wiederverwendet werden kann. Diese Kartons bestehen zu etwa 70% aus recyceltem Material und sind selbst zu 100% recycelbar. Eine unserer Kartonlieferfirmen sammelt außerdem alle von uns produzierten Kartonabfälle ein und recycelt sie für uns.

    Unser Seidenpapier besteht zu 100 % aus recycelten Materialien, wie z.B. Verschnitt aus der Papier- oder Pappbecherherstellung. Es wird in Deutschland hergestellt und in England in einer Anlage bedruckt, die mit einer Wasserkraftturbine betrieben wird. Die verwendeten Druckfarben sind allesamt wasserbasiert und die Druckerei verfügt über eine Reinigungsanlage, so dass nichts außer sauberem Wasser in den Abfluss gelangt.

    Im Jahr 2023 haben wir damit begonnen, in unserem Lager 100 % recycelte Plastiktüten für alle Umverpackungen zu verwenden, und haben unsere Lieferanten aufgefordert, dies ebenfalls zu tun. Obwohl wir unseren Plastikverbrauch gerne noch weiter reduzieren würden, sorgt die von uns verwendete Verpackung dafür, dass unsere Produkte sicher und unbeschädigt von unseren Zulieferern zu unserem Lager und weiter zu unseren Kundinnen gelangen. Wir sind immer noch auf der Suche nach einer besseren Lösung für unsere Plastik-Kleiderbügel.

    Kataloge

    Die Planung, Gestaltung und Erstellung unserer Kataloge ist ein wichtiger Teil unseres Geschäfts. Wir arbeiten mit großartigen Produktionspartner*innen zusammen, die uns dabei helfen, die Kataloge so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten.

    Das Papier für unsere Kataloge wird größtenteils in Finnland, aber auch in Deutschland und Schottland, aus dem Zellstoff nachhaltig angebauter Bäume hergestellt. Es wird von UPM produziert, einem Unternehmen, das sich sehr stark für Nachhaltigkeit einsetzt. Das Unternehmen toleriert keine Abholzung, Regenwälder sind tabu und es gibt strenge Verfahren, die sicherstellen, dass immer mehr Wald nachwächst als genutzt wird. Das Unternehmen ist einer der weltweit größten Nutzer von Altpapier und bezieht neue Materialien nur aus kontrollierten und rückverfolgbaren Holzquellen. Das Holz für unsere Kataloge 2023 stammt aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern hauptsächlich in Finnland, aber auch aus Brasilien, Deutschland, dem Baltikum und dem restlichen Europa. Unser Papierlieferant pflanzt 50 Millionen Bäume pro Jahr, das sind etwa 100 Bäume in der Minute – und wir freuen uns, dass wir diesen Prozess unterstützen können.

    top

     

    Abfall

    Wir entsorgen keine Abfälle auf Mülldeponien und recyceln, wann immer es möglich ist. Im Jahr 2023 haben wir 72,87 Tonnen Kartonagen, 4,8 Tonnen Kunststoffabfälle und 2,86 Tonnen gemischte Abfälle gesammelt und dem Recycling zugeführt.

    Wir haben noch nie ein einziges Kleidungsstück weggeworfen und werden dies auch in Zukunft nicht tun. Alle Retouren werden von Hand geöffnet und sorgfältig auf Beschädigungen überprüft. Wenn die Artikel ungetragen sind (außer zur Anprobe), werden sie mit Dampf behandelt, um die Knitterfalten zu entfernen, und wieder in wiederverwertbare Tüten verpackt, damit sie weiterverkauft werden können.

    Wenn die Kleidungsstücke kleine Fehler aufweisen, wie z.B. einen losen Knopf, werden diese von unserer hauseigenen Näherin repariert. Im Jahr 2023 haben wir 2.218 Kleidungsstücke repariert. Wenn die Kleidungsstücke so beschädigt sind, dass sie nicht mehr weiterverkauft werden können, werden sie trotzdem repariert, gehen aber in unseren Lagerverkauf von Auslaufmodellen und reparierten Retouren. Diese Verkäufe, die in unregelmäßigen Abständen an unserem Standort in Leicestershire stattfinden, sind in der Region sehr beliebt, und die Erlöse gehen an wohltätige Zwecke. Bei größeren Mängeln, wie z.B. großen Löchern, werden die Kleidungsstücke für wohltätige Zwecke gespendet, entweder an das Britische Rote Kreuz oder Barnardo's, um sie für das Stoffrecycling zu verwenden.

    Zusätzlich zu unseren internen Bemühungen, jedes Kleidungsstück so zu reparieren, dass es wieder wie neu ist, verwenden wir auch unsere unverkaufte Ware, um etwas Gutes zu tun. Im Dezember 2023 haben wir im Rahmen der Aktion „Coat for Coat“ 71 neue Mäntel an die Wohltätigkeitsorganisation „Wrap Up London“ für Obdachlose und Bedürftige gespendet

    top

     

    Transport

    Geschäftsreisen, wie z.B. zu Messen, Lieferantenbesuchen und Forschungsreisen, tragen zu unserem ökologischen Fußabdruck bei. Diese realen Interaktionen inspirieren unsere Designer*innen und sorgen dafür, dass wir unsere Lieferfirmen wirklich verstehen. Wir reisen immer in der Economy Class, was den Fußabdruck beim Fliegen erheblich reduziert, und nehmen, wann immer möglich, den Zug.

    Ein großer Teil der Transport-Emissionen entsteht auf dem Weg unserer Produkte von den Herstellungsbetrieben zu unserem Lager in Großbritannien. Die Seefracht ist die häufigste Transportmethode für unsere Produkte. Der Transport auf dem Seeweg dauert viel länger als der auf dem Luftweg, belastet die Umwelt aber etwa 4-mal weniger. Letztes Jahr haben wir uns zum Ziel gesetzt, den Einsatz von Luftfracht zu reduzieren. Im Jahr 2023 haben wir diesen Anteil von 23% auf 20% aller transportierten Güter gesenkt.

    Um unsere Produkte von unserem Lager zu Ihnen nach Hause zu liefern, nutzen wir die Postdienste FedEx, Royal Mail und DHL. Alle Unternehmen sind bestrebt, ihren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern und setzen auf Innovationen wie elektrischen Transport, effiziente Routenplanung und erneuerbare Energien.

    top

     

    toptop


    War dieser Beitrag hilfreich?
    69 von 73 fanden dies hilfreich
  • Unsere Materialien

    Natürliche Stoffe sind das Herzstück von Wrap London. Was mit der persönlichen Vorliebe des Gründers von Wrap London für Naturfasern und der Suche nach qualitativ hochwertiger Kleidung begann, sind heute die Werte, die unsere Stoffauswahl und das Design bestimmen.

    Wir sind der Meinung, dass tolle Kleidungsstücke von weit mehr bestimmt werden als nur von ihrem Aussehen: Es ist unglaublich wichtig, wie und woraus sie gemacht sind. Die Garne und Stoffe, die wir in unseren Kollektionen verwenden, werden sorgfältig hergestellt, um Kleidungsstücke zu kreieren, die sich luxuriös anfühlen und an denen Sie viele Jahre lang Freude haben werden.

    Die Entwicklung unserer Stoffe braucht Zeit. Wir wählen die Garne aus, denken über die Farben nach, prüfen die Art und Weise, wie die Garne gefärbt werden, weben oder stricken die Garne zu Stoffen und experimentieren mit verschiedenen Wasch- und Veredelungsprozessen – um nur einige der Schritte zu nennen, mit denen wir unsere Stoffe verfeinern.

     

    Factory-map.png

     

    Liebe zu Naturfasern

    Bei Wrap London und unserer Schwestermarke Poetry verwenden wir in unseren Kollektionen fast ausschließlich Naturfasern – synthetische Fasern machen nur 0,61% der von uns verwendeten Materialien aus.

    Materialien wie Leinen, Baumwolle, Wolle und Kaschmir werden schon seit Jahrhunderten für Kleidung verwendet und das aus gutem Grund. Sie fühlen sich auf der Haut gut an und haben eine Reihe einzigartiger Eigenschaften, die bei synthetischen Materialien nicht zu finden sind. In einer Modewelt, die von einheitlichen synthetischen Stoffen geprägt ist, glauben wir, dass es keinen echten Ersatz für das frische Gefühl von Leinen, den kühlen Griff von Seide oder die Weichheit von Kaschmir gibt. Nur Kleidungsstücke aus Naturfasern gewinnen an Charakter, je länger sie getragen werden, und passen sich der Form und den Gewohnheiten ihrer Trägerin an. Die Liebe zu Naturfasern ist es, die unsere Kleidung so attraktiv macht und das Team von Wrap London, seine Lieferanten und Kunden miteinander verbindet.

     

    Factory-map.png

     

    Qualität bei allem, was wir tun

    Bei unserer Suche nach und Erforschung von Naturfasern arbeiten wir mit Lieferanten und Herstellern zusammen, die ähnliche Werte vertreten. Damit alles, was wir entwerfen und herstellen, von außergewöhnlicher Qualität ist. Die besten Lieferanten für ein bestimmtes Material sind in der Regel diejenigen, die dort ansässig sind, wo das Material eine lange Geschichte hat und Teil der Kultur ist, wie Alpaka aus Peru, Seide aus China oder Stickereien aus Indien.

    Tradition spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und Herstellung schöner Kleidung, aber auch die Technologie. Unsere kleine Gruppe von Lieferanten verbindet traditionelles Fachwissen mit der neuesten Technologie, um ihre Produkte ständig zu verbessern.

    Unsere Lieferanten kennen die Fasern und ihre Eigenschaften genau und beraten uns, damit wir die hochwertigsten Garne und Materialien auswählen. Das kann bedeuten, dass unsere Produkte mehr kosten als die anderer Marken, aber wir vertrauen darauf, dass unsere Kunden den Unterschied erkennen und ihn zu schätzen wissen. Wir werden immer die beste Version des Materials verwenden, anstatt Abkürzungen zu nehmen, um den Preis zu senken. Unser echtes Interesse an der Erforschung und Investition in neue und besondere natürliche Stoffe ist, was uns auszeichnet.

     

    Factory-map.png

     

    Das Handwerk der Entwicklung neuer Stoffe

    Ob es sich um eine längst vergessene Tradition handelt, die wir wiederentdecken, oder um die Entwicklung völlig neuer Stoffe – wir sind immer auf der Suche nach neuen Strukturen, Qualitäten oder Veredelungen, die wir unseren Kunden anbieten können.

    Viele unserer Lieblingsstoffe, wie z.B. schweres Leinen für Hosen, das ungewöhnlich grobe Leinenfäden erfordert, oder High-Twist-Leinen, das eine besonders lebendige Haptik besitzt, sind Materialien, die wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten entwickelt haben, die absolute Experten auf ihrem Gebiet sind.

    Man kann das Handwerk, die Erfahrung und das Wissen der Menschen, die die Stoffe und Kleidungsstücke für Wrap London herstellen, gar nicht hoch genug schätzen. Es handelt sich vielleicht nicht immer um vollständig handgefertigte Artikel, aber jedes Kleidungsstück wurde von mehreren Händen von Experten bearbeitet, die seit Jahren mit Fasern, Garnen und Stoffen vertraut sind.

    Wir sind stolz darauf, die Grenzen des Aussehens und der Haptik natürlicher Stoffe zu verschieben und genießen jeden Teil des Prozesses.

     

    Factory-map.png

     

    Weniger Umweltbelastungen

    Die Marke Wrap London wurde lange vor dem Bekanntwerden der schädlichen Auswirkungen der Modeindustrie gegründet, aber unsere Liebe zur Natur und das Bewusstsein für ihre Bedeutung haben uns von Anfang an begleitet. Langfristiges Denken ist einer unserer Grundwerte und kann nicht losgelöst von der Gesundheit unseres Planeten betrachtet werden.

    Es gibt keine einfachen Antworten auf die Frage, wie die Modeindustrie ihre Auswirkungen am besten reduzieren kann. Wir glauben jedoch, dass die ausschließliche Verwendung von Naturfasern für zeitlose Kleidung eine der besten Arten ist, Freude an Mode zu haben und trotzdem den Planeten geringer zu belasten. Die persönliche Philosophie des Gründers von Wrap London – „Einmal kaufen, das Beste kaufen“ – setzen wir um, indem wir hochwertige Kleidung entwerfen, an der Sie viele Jahre lang Freude haben werden.

    Neben unserer Null-Synthetik-Politik sind wir uns auch bewusst, dass Naturfasern zwar nicht zum Verbrauch fossiler Brennstoffe beitragen, aber dennoch negative Auswirkungen auf die Umwelt haben können. Wo es möglich ist, reduzieren wir die Auswirkungen, indem wir Fasern aus biologischem oder verantwortungsvollem Anbau wählen, die den geringsten Transportweg zu den Produktionsstandorten zurücklegen. Wir arbeiten kontinuierlich daran, die Beschaffung und Logistik der von uns verwendeten Materialien zu verbessern, um unseren ökologischen Fußabdruck auf ein Minimum zu reduzieren.

     

    Factory-map.png

     

    Das Wohl der Tiere ist uns wichtig

    Wir verwenden derzeit tierische Fasern wie Wolle, Kaschmir, Alpaka, Mohair und Seide. In der Vergangenheit hat die Partnerschaft zwischen Hirten und ihren Herden Menschen in kälteren Klimazonen auf der ganzen Welt mit Kleidung versorgt. Unserer Meinung nach sind dies immer noch die besten Materialien für warme, weiche und bequeme Kleidung. Wir beziehen nur von seriösen Lieferanten, die ihre Tiere gut behandeln, und verbessern unsere Kontrollmethoden ständig.

    Factory-map.png


    War dieser Beitrag hilfreich?
    192 von 207 fanden dies hilfreich
  • Unsere Lieferanten

    Bei Wrap London und unserer Schwesterfirma Poetry sind wir in der glücklichen Lage, eine stabile und außergewöhnliche, hoch qualifizierte Lieferkette zu haben. Wir arbeiten mit einigen von unseren langjährigen Lieferanten seit fast 20 Jahren zusammen und wir schätzen diese Beziehungen sehr. Unsere Lieferanten sind nicht nur die Hände, welche unseren Kleidungsstücke anfertigen, sondern auch unsere Berater und Begleiter, um unseren einzigartigen Stil zu kreieren. Wir betrachten sie nicht als selbstverständlich und verbessern und investieren kontinuierlich in diese Beziehungen.

    Wo

    Unsere Lieferanten sind High-End-Fabriken mit qualifizierten und erfahrenen Arbeitern, welche relativ geringe Mengen hochwertiger Kleidungsstücke herstellen. Alle unsere Lieferanten werden aufgrund ihrer einzigartigen Fähigkeiten und des handwerklichen Könnens ausgewählt und befinden sich daher oft in Gebieten mit einem reichen Textil- und Bekleidungserbe. Die meisten unserer Lieferanten sind in China ansässig, einige wenige sind in Europa niedergelassen.

     

    Factory-map.png

     

    Soziale Verantwortung und HRDD Academy

    Anstand und Respekt gegenüber unseren Mitmenschen, ob Lieferanten, Kunden oder Mitarbeiter ist seit jeher der Kern unseres Handelns. Wir haben langjährige Beziehungen zu unseren Lieferanten und kennen diese sehr gut, wissen aber auch, dass es immer Raum für Verbesserungen gibt, insbesondere wenn es um globale Lieferketten und die sich ständig ändernden politischen und wirtschaftlichen Schwankungen geht. Wir sind stolz darauf, sagen zu können, dass wir uns 2021 mit der Fair Wear Foundation zusammengetan haben, um unser Wissen über unsere Lieferanten zu vertiefen und fortdauern mehr über unsere Lieferketten zu lernen und diese zu verbessern.

    Alle unsere Lieferanten haben sich bereit erklärt, auf die 8 Elemente des Verhaltenskodex von Fair Wear hinzuarbeiten und einzuhalten. Diese beinhalten keine Ausbeutung von Kinderarbeit, keine Diskriminierung der Beschäftigung sowie die Zahlung eines angemessenen Lohns ohne ausgedehnte Überstunden.

    Wir haben uns entschieden, die von Fair Wear entwickelten Lernpfade zu nutzen, um eine Anleitung zur Umsetzung der unternehmerischen Sorgfaltspflicht für Menschenrechte (Human Rights Due Dilligence, HRDD) in unseren Lieferketten zu erhalten. Mithilfe der HRDD Academy möchten wir sicherstellen, dass unsere Bemühungen dazu beitragen, die Menschenrechte derjenigen, die unsere Kleidung herstellen, zu verbessern.

     

    Factory-map.png

     

    Kontrolle und Schulungen

    Nach einigen Jahren, in denen Reisen und Besuche bei unseren Zulieferbetrieben während der Pandemie nicht möglich waren, haben wir wieder damit begonnen, regelmäßige Fabrikbesuche durchzuführen.

    Neben der täglichen Kommunikation mit unseren Lieferanten haben wir auch Audits durch Dritte eingeführt, die die Einhaltung des Arbeitskodex („Code of Labour Pratices“) und der ethischen

    Standards überprüfen. Die Audits kontrollieren den erzielten Fortschritt in der Fabrik, anstatt über bestanden oder nicht bestanden der Fabrik zu urteilen. Hierzu gehören eine physische Inspektion der Fabrik, Dokumenteninspektion und Mitarbeiterinterviews außerhalb des Standorts. Nach Abschluss eines Audits wird die Fabrik angeleitet, wie sie Verbesserungen vornehmen kann, und wir arbeiten mit den Fabriken zusammen, um die Empfehlungen umzusetzen. Fast alle unsere Fabriken wurden in den letzten drei Jahren mindestens einmal auf ihre Einhaltung von Sozialstandards überprüft.

    2023 wollten wir den Arbeiter*innen in den Fabriken selbst mehr Handlungsspielraum ermöglichen und organisierten Schulungen für die Mitarbeiter*innen ausgewählter Fabriken. Sowohl die Arbeiter*innen als auch die Fabrikleitung nahmen an Workshops teil, in denen sie ihr Wissen über die Rechte der Arbeiter*innen, die gesetzlichen Bestimmungen der Länder, Gesundheit und Sicherheit sowie Beschwerdemechanismen auffrischten.

    Transparenz

    Wir glauben daran, dass Ehrlichkeit und Transparenz die beste Herangehensweise ist, wenn es um komplexe Themen wie Ethik und Nachhaltigkeit geht.

    Von unseren Zulieferbetrieben und ihren Lieferketten verlangen wir volle Transparenz. Wir verbessern kontinuierlich unsere Rückverfolgbarkeitssysteme mit dem Ziel, eine vollständige Transparenz bis hin zum fertigen Kleidungsstück zu erreichen.

    Um für unsere Kunden transparent zu sein, veröffentlichen wir jedes Jahr einen Sozialbericht („Modern Slavery Statement“/Stellungnahme zur modernen Sklaverei) mit detaillierten Aktualisierungen zu unseren Fabriken und unseren Bemühungen hinsichtlich der unternehmerischen Sorgfaltspflicht für Menschenrechte.

    Factory-map.png


    War dieser Beitrag hilfreich?
    231 von 243 fanden dies hilfreich
  • Über uns
    1b_2x.jpg

    WILLKOMMEN

    Wie schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, uns
    besser kennenzulernen. Als familiengeführtes
    Unternehmen mit Sitz in Fulham entwerfen
    wir seit über 18 Jahren außergewöhnliche
    Kollektionen für Frauen. In unserem West
    Londoner Atelier arbeitet ein kleines Team
    leidenschaftlich an jedem einzelnen Modell
    und begleitet es vom Entwurf über das erste
    Muster bis hin zum Fotoshooting.

    1b_2x.jpg

    UNSER ANSPRUCH

    Wir glauben, dass perfekt gemachte Kleidung Ihnen dabei hilft, sich selbstsicher, stylish und relaxt zu fühlen, auch wenn das Leben mal wieder besonders hektisch ist. Deshalb verwenden wir nur feinste Naturmaterialien: von Leinenmischungen über wunderschöne Baumwolle bis hin zu reinem Kaschmir und Seide - für uns beginnt ein tolles Kleidungs- stück immer mit außergewöhnlichen Stoffen.

    mceclip0.png

    BESONDERES
    FÜR JEDEN TAG

    Liebe zum Detail und feminine Akzente
    machen unsere Modelle für jeden Tag
    luxuriös, aber dennoch entspannt und
    tragbar. Florale Stickereien sowie abstrakte
    Prints veredeln unsere Denim- und Leder-
    designs zu Kleidungsstücken, die einfach
    wunderschön und einzigartig sind.

    4b_2x.jpg

     


    War dieser Beitrag hilfreich?
    1391 von 1491 fanden dies hilfreich